Australische Weihnachten

Frohe Weihnachten an alle die virtuell mitreisen! Trotz Sommerstimmung, fehlender Familie und anderen Widrigkeiten, haben auch wir Weihnachten gefeiert. Am frühen Morgen saßen wir dank Skype mit am Weihnachtstisch von Carinas Familie in Hamburg, mittags waren wir Gäste einer echt Australischen Weihnachtsfeier. Wir haben einen schönen Tag in einem kleinem Küstenstädtchen namens Pretty Beach verbracht und erneut freundliche und aufgeschlossene Australier kennengelernt.

Liveschaltung zum Heiligen Abend nach Hamburg

Skypen mit Carinas FamilieWeihnachten in Australien wird traditionell am 25.12. (Christmas Day) gefeiert. Dank der zehnstündigen Zeitverschiebung konnten wir diese Tradition aufrecht erhalten und zeitgleich via Skype live an der Bescherung von Carinas Familie in Hamburg teilnehmen. Wir saßen quasi mit am Tisch und haben live beim Geschenke auspacken zugeschaut bzw. selbst ausgepackt. Dafür nahmen wir auch gerne das frühe Aufstehen um 6:30 Uhr morgens in Kauf. Mit meiner Familie werden wir dann hoffentlich am 2. Weihnachtstag „skypen“.

Australische Weihnachten

Wir wurden vor 2 Wochen von unseren Vermietern, der Familie Campbell, zu ihrem Familienfest zu Weihnachten eingeladen. Nach der frühen Skype-Bescherung und einem kleinem Nickerchen haben wir uns auf den Weg nach Pretty Beach, einem kleinem Küstenort 90 Kilometer nördlich von Sydney, gemacht.

Der Hinweg hat leider durch einen Unfall auf der Strecke eine Stunde länger gedauert als geplant, der Ausblick entlang der Strecke hat uns dafür aber entlohnt. Wir sind bei heißen 33° an tollen Küstenlandschaften und idyllischen Orte vorbeigefahren, verbunden mit Serpentinenstraßen. Wir werden an einem der nächsten Tage nocheinmal die Strecke entlangfahren und unter anderem den Bouddi National Park besichtigen.

Pretty BeachAusblick von der Terasse

Wir kamen ca. um 1 Uhr Mittags in Pretty Beach an und wurden sehr freundlich empfangen. Der kleine Ort liegt direkt an einer kleinen Bucht und hat sich seinen Namen wirklich verdient. Vom wirklich tollen Haus konnten wir auf die Bucht mit Segelbooten und kleinen Yachten schauen.
Herr Campbell Senior besaß früher eine große Zeitschrift in Sydney und hat sie zum Ruhestand verkauft. Den deutlich zu sehenden Wohlstand hat man der Familie aber nicht angemerkt. Alle waren sehr bodenständig, freundlich und aufgeschlossen. Unser Gastgeschenk war eine Flasche Rotwein eines deutschstämmigen Weingutes in Australien und eine Tafel „Ritter-Sport“ Schokolade.

Bescherung und Lunch

Nachdem wir begrüßt und vorgestellt wurden, ging es an die Bescherung. Ein Familienenmitglied wurde zum „Santa“ erkoren und verteilte die mit Namen versehenden Geschenke.
Dabei wusste niemand genau von wem er welches Geschenk bekommen hat, eine interessante Alternative zu dem Weihnachten wie wir es kennen!

Weihnachts-Buffet mit Salaten, Lachs, Hühnchen und RoastbeefNach der Bescherung wurde in der Küche ein kleines Lunch-Buffet angerichtet. Es gab diverse Salate, mediterran gefüllte Hähnchenkeulen, Ofenlachs und Roastbeef. Getränke wurden in großen Kühlboxen kalt gehalten. Es gab Rot- und Weißwein, Bier und diverse Softgetränke, dazu lief permanent trendige Musik in Tanzlautstärke. Es wirkte vielmehr wie eine sommerliche Strandparty als wie Weihnachten.

Wir haben den Nachmittag mit sehr interessanten Gesprächen über deutsche und australische Themen verbracht. Trotz des aufziehenden Sturmes saßen wir auf der überdachten Terasse. Alle Familienmitglieder waren sehr interessiert an unserer Geschichte und unseren weiteren Plänen. Der warme Regen tröpfelte ab und zu durch die Fugen des Balkons, aber war dennoch sehr angenehm.

Familie Campbell

Zum späten Nachmittag wurde dann noch ein Dessertbuffet mit einer Baisertorte und einer großen Schüssel voll mit Vanille-Mangopudding aufgebaut.

Da Carina leider am 2. Weihnachtstag wieder arbeiten muss, haben wir uns dann um 7 Uhr abends auf den Heimweg gemacht. Wir wurden sehr herzlich verabschiedet und haben uns dann gemütlich auf den Rückweg nach Sydney gemacht.
Da es in New South Wales zum Glück nur wenige Kängurus gibt, mussten wir uns nicht zu große Sorgen über die Fahrt im Dunkeln machen, wie es in anderen Teilen Australiens nötig wäre.

Insgesamt haben wir einen wirklich sehr tollen Tag gehabt, mit einer Mischung aus vertrauten und neuen Traditionen zu Weihnachten. Dazu haben wir eine warme Familie kennengelernt und haben uns zu keiner Zeit fremd oder unwillkommen gefühlt.

Wir wünschen euch noch schöne verbleibende Festtage, unten findet ihr die Galerie mit den Fotos zum Beitrag.

Wir vor der Pretty Beach Bucht

Liebe Grüße aus Sydney,
Niels und Carina

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *